Ich freue mich dabei zu sein, wenn demnächst in der Duisburger Mercatorhalle zum zweiten Mal kommen Experten aus dem Bereich Kunst und Kultur und Social Media zusammenkommen, um über das Potenzial des Web 2.0 im Kunst- und Kulturbereich zu diskutieren. Die Konferenz setzt die 2009 erstmals durchgeführte Konferenz fort, die dabei so erfolgreich war, dass sie bereits im gleichen Jahr als Trendmarke des Jahres beim KulturmarkenAward nominiert wurde.

Dieses Jahr geben Wissenschaftler und Praktiker in über 50 Keynotes, Workshops und im persönlichen Gespräch neue Einblicke in aktuelle Entwicklungen von Künsten und Kultur vor allem im Kontext der Entwicklung von mobilen Medien und Geschäftsmodellen. Für Einsteiger werden Grundlagenworkshops geboten, für Fortgeschrittene vertiefende Vorträge und Diskussionsrunden.

Schwerpunkte 2010

Inhaltliche Schwerpunkte 2010 sind das Mobile Web sowie Geschäftsmodelle im Web 2.0, mit Fragestellungen wie:

  • Verbindet das Mobile Web zukünftig die oft lokal verankerten Kultureinrichtungen mit der weiten Welt? Welche Perspektiven bietet das Mobile Web im Bereich Ticketing und Zahlungsverkehr? Wo können Applications für mobile Endgeräte zum Einsatz kommen? Welche Chancen und Risiken liegen im Trend zur Augmented Reality und zum Geomapping?
  • Die digitalen Medien haben alte Ertragsmechaniken zerstört oder in Frage gestellt (Zeitschriften, Zeitungen, Musikbranche usw.), aber bringen sie auch neue Geschäftsmodelle hervor? Welche Konzepte gibt es bereits, z.B. im Bereich «Freemium», und wie können diese in Kultureinrichtungen zum Einsatz kommen? Welche neuen Formen der Kulturfinanzierung (z.B. Sellaband) und des Vertriebs (z.B. Digital Concert Hall) bietet das Web 2.0?
  • Lohnt sich der Einsatz von Social Media – anhand welcher Kennzahlen und Größen kann der Erfolg gemessen werden?

Ziele

Ziel der Konferenz ist es, die KonferenzteilnehmerInnen über aktuelle Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten von Social Media zu informieren, Wissen und Anregungen für den Einsatz von Social Media im Kulturbereich zu vermitteln und den TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu Austausch und Vernetzung anzubieten.

Mehr unter:

http://www.startconference.org/

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone
stARTconference vom 9.-10. September 2010
Markiert in:        

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>