Im Rahmen des Seminars Gründungsmanagement im Web 2.0 begrüßen wir in diesem Semester immer donnerstags externe Referenten am IJK, die unterschiedliche Perspektiven auf den Prozess der Unternehmensgründung eröffnen werden: nicht nur Gründerpersönlichkeiten und Finanzinvestoren kommen zu Wort, sondern auch Vertreter klassischer Medienunternehmen, Branchenexperten und Wissenschaftler. Dabei sind Gasthörer jederzeit herzlich willkommen.

Plakat der Veranstaltung Gründungsmanagement im Web 2.0 herunterladen (PDF, 1,8MB)

Plakat der Veranstaltung Gründungsmanagement im Web 2.0 (PDF, 1,8MB), Hintergrund: © Mirko Nils Thorben Braune / www.PIXELIO.de

In der Medienwirtschaft nehmen Unternehmensneugründungen eine wichtige Säule ein. Niedrige Markteintrittsbarrieren und Netzwerkeffekte befähigten junge Unternehmer in den letzten Jahren, eine Vielzahl innovativer Start-Ups im Medienmarkt zu positionieren, die etablierte Unternehmen vor ungekannte Herausforderungen stellen. Die schwierigen Zeiten einer Finanzmarkt- und Realwirtschaftskrise verleihen dem Thema heute weitere Aktualität. Die Veranstaltung Gründungsmanagement im Web 2.0 nimmt unterschiedliche Blickwinkel auf den Gegenstand ein: im Seminar kommen nicht nur Gründerpersönlichkeiten und Finanzinvestoren zu Wort, sondern auch Vertreter klassischer Medienunternehmen, Branchenexperten und Wissenschaftler. Entlang des Gründungsprozesses werden diese Praxisreferenten jeweils spezifische Fragestellungen der Ideenfindung und -bewertung, (Business-)Planung, Finanzierung, juristischen Gestaltung und der Führung in Web 2.0-Start-Ups thematisieren.

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone
Neue Vortragsreihe: Gründungsmanagement im Web 2.0
Markiert in:        

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>